Presse

lighting

Spannend

Süddeutsche Zeitung 20. September 2013. Nr. 218
Von Sabine Leucht

Anna Konjetzkys ‚lighting’ in der Muffathalle

–Zehn Tänzer im leeren Raum– die Gesichter im Dunkeln– von den Seiten her angestrahlt von rasch auf- und abblitzendem Licht. Mechanische Bewegungen, sehr kleine synchrone Gesten, das kollektive Zurückbiegen des Oberkörpers, Hände zucken zur Armbeuge gegenüber. Es huscht, es flattert, es lauert; Gruppierungen verschieben sich. Und dann marschiert das wieder homogenisierte Menschengewirr frontal auf das Publikum zu. Eine Drohung, ein Angriff?

Es ist ein einziges Drängen elektrifizierter Körper, das Anna Konjetzky auf die Bühne der Muffathalle gebracht hat. Bald meint man, es mit einem sich formierenden Mob zu tun zu haben oder mit zuckenden Gliedern eines aus dem Häuschen geratenen Tieres, dann wieder hüpft einer so easy aif und nieder, als wolle er nur über eine zu hohe Mauer spicken – und das anfänglich starke Gefühl der latenten Bedrohung ist wie weggewischt.

(…)

In der Koproduktion der Muffathalle mit Vietnam National Opera und Ballet und dem Goethe-institut Hani bilden fünf deutsche und fünf vietnamesische Tänzer stimmiges Team. Der Beginn ist energetisch so dicht, dass man dem schwachen Dutzend die zu allem bereite Menschenmasse abnimmt.

Veröffentlicht am 20.09.2013, Süddeutsche Zeitung, Autor Sabine Leucht

Produktion

weitere Artikel

Münchner Feuilleton, Oktober 2013
Tanznetz, 21.09.2013
Süddeutsche Zeitung, 20.09.2013