Produktionen

2008

Tagebuch – si un jour tu décides de partir

Ein Tanztheater von Anna Konjetzky
Eine Produktion des Art Bureau München
mit Unterstützung des Schauspiel Frankfurt

Uraufführung am 17. Juli 2008, Festival Bolzano Danza

Der Tanz ist wie eine Verwebung von Zuständen des sich-Erinnerns, sich erinnern können oder wollen, Vorahnungen haben: Tanz als Tagebuchaufzeichnung. Es werden Bruchstücke getanzt, alleine zu zweit, manchmal zu dritt. Und immer wieder werden genau diese Bruchstücke wieder losgelassen, fallen gelassen, vergessen oder tauchen an andere Stelle wieder auf, wie beim Tagebuch schreiben, ist jeder Moment eine Art Wahrheit, kann aber auch wieder verworfen werden. Immer wieder kommen die gleichen Dinge und Gedanken, Wünsche, Träume und Ängste zu Tage und verblassen wieder. “Tagebuch – si un jour tu décides de partir” ist ein sehr intimes, persönliches Tanztheater. “Körperzustandsstudien von bewundernswerter Prägnanz…alleine, zu zweit, sehr intim, sehr rabiat, bisweilen zärtlich…” (SZ Katja Schneider) “Kunst ist es aber auch, schmerzhafte Zustände so zu visualisieren wie Konjetzky es tut. Die Enzyklopädie des Tanzes braucht auch Stücke wie „Si un jour tu décides de partir…” tanznetz: Isabel Winklbauer

Produktionsliste

  • Choreographie, Raum
    • Anna Konjetzky
  • Tanz
    • Sahra Huby, Hilde Broeckhove/(Madeleine Fournier)
  • Musik
    • Peter Jacquemyn
  • Licht
    • Michael Bischoff
  • Projektion, Video
    • Chris Kondek

Presse

Ballett Tanz, Februar 2009

Anna Konjetzky „Tagebuch...si un jour tu décides de partir“

Süddeutsche Zeitung, 14.07.2008

Der Körper denkt

Accesstodance, 13.07.2008

Ausweg aus der Agonie

Bilder