Presse

Concertstudies

Aufgespießt auf High Heels

14./15.08.2008, Abendzeitung von Katja Werner

Halbzeit bei der Tanzwerkstatt Europa: Das frische Programm ist eine Schule der Sinne (…) Natürlich sollen wir wieder viel nachdenken. Aber das kann, siehe auch Anna Konjetzky, richtig Spaß machen. Ihre 90-minütigen „concertstudies“ zeigt die Münchnerin in zwei Teilen. Im ersten skizziert ein Tänzerpaar (Sahra Huby, Jose Antonio Roque Toimil) im Dämmerlicht eine lautlose Geschichte. Am vorderen Bühnenrand zählt die Pianistin (und Schwester der Choreographin) Laura Konjetzky mit verbundenen Augen bis 600. Und versperrt so akustisch die Sicht. Eigenartige Erkenntnis: Man sieht nur, was man hört. Zahlen erzählen nicht. Auf den Tanz kann man sich erst einlassen, wenn man sich die Ohren zuhält. Und dann scheint es plötzlich, als spielten die Tänzer mit ihren Bewegungen eine Melodie. Teil zwei der erstaunlichen Studie zeigt Laura Konjetzky am Klavier. Überexpressiv tanzt sie auf den Tasten zu Liszts „Années de Pélerinages“. Ab und zu hören wir, was sie ihrem Instrument entlockt. In den stillen Zwischenzeiten spiel die Musik in unseren Köpfen weiter, denn wir sehen sie ja am Klavierspiel. (…)

Veröffentlicht am 15.08.2008, Abendzeitung München, Autor Katja Werner

Produktion

weitere Artikel

Mittelbayerische Zeitung, 26.02.2010
Festival Antilope L’impartial Suisse, 15.09.2008
Abendzeitung München, 15.08.2008
Münchner Merkur, 13.08.2008
Augsburger Allgemeine Zeitung, 07.07.2008